Streiflichter Nr..240 vom 3.6.2014

(1) Eine Bootsfahrt – die ist lustig

Vielen wird es nicht bekannt sein, aber das „Mee(h)r erleben“ an der Ostsee hat - bezüglich seiner Konzeption als Familienveranstaltung – eine südeuropäische Schwester.

In der Tat läuft derzeit in Spanien das „4. Familientreffen in Südeuropa“.

Bis zum kommenden Freitag, den 06.06.14, treffen sich die Teilnehmenden im „El Portus“, um sich gemeinsam ein nacktes Leben zu gestalten. In den vorhergehenden Jahren traf man sich im Südfrankreich, im letzten Jahr im katalonischen “El Templo del Sol”.

Für die von der EuNat und der INF unterstützte Veranstaltung wurde schon seit langem mit diesem Bild geworben :


http://www.naturismo.org/acontecimientos/11/arna2011-playa1.jpg

Soweit – so gut.

Gestern, am Montag, den 02.06.14 stand ein besonderer Programmpunkt an. Für diesen Tag war als Höhepunkt ein Ausflug mit dem Katamaran “Olé” geplant :


http://www.catamaranole.com/fotos/fotos_foto_65.jpg
(Katamaran “Olé”)

“Regenmacher, das sieht da auf dem Bötchen aber ziemlich leer aus. Ich würde sagen : Das war wohl nix.”

Moment.
Die kommen ja noch.

Schließlich mussten die fast 60 Teilnehmenden erst mit Bussen (man beachte: Plural) zur Anlegestelle gebracht werden, wo sie gestern gegen 10.00 Uhr den Katameran bestiegen.

Und dann ging es auch schon los.

Bei viel Musik wurde getanzt, was der Kataraman so gerde mal aushielt :


https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/t1.0-9/q87/s720x720/1510392_653271574765349_9209883360128088538_n.jpg

Gut. Das ist jetzt vielleicht etwas übertrieben.
Denn natürlich gab es zwischendurch auch ruhigere Phasen.

Zwei Zwischenhalte boten Gelegenheit, die Aussicht zu genießen.


https://scontent-b-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/t1.0-9/10350627_330804710405765_7201383551312145413_n.jpg

Wo ist Ismael ? Da vorne – auf dem rechten Knie kniehend, das könnte seine Lebensgefährtin sein. Aber ich bin mir da nicht 100 % sicher, denn ich habe meine Brille nicht auf.

Während einer Passage konnten alle die Fahrmanöver der Mannschaft beobachten :


https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfa1/t31.0-8/s960x960/10293734_653271538098686_3106613339291294882_o.jpg

Als sie dann am frühen Nachmittag wieder an der Landungsstelle eintrafen waren sich alle einig : Mehr davon.

So muss es sein.
So will ich es sehen.


(2) Karen „läuft das Herz über“

In dieser Notiz soll es mir um Karen Grant gehen.
Kennt ihr nicht ?

Das stimmt nicht. Ihr habt sie bestimmt schon einmal gesehen.

Die Präsidentin der „Federation of Canadian Natrurists (FCN)“, war bis vor kurzem auch „Hausmeisterin“ beim „Bare Oaks“, ist in dieser Position inzwischen aber von Nikki abgelöst worden. Beide dürften regelmäßigen Streiflichterlesern längst bekannt sein :


http://www.fcn.ca/images/stories/karen_president_200x200.jpg
(Karen Grant, Präsidentin der FCN)

Zur Erinnerung hier eines der vielfach (z.B. auch im Streiflicht Nr.100 vom 92.11.2011) zitierten Bilder, die Mark Blinch vor wenigen Jahren für eine Fotodokumentation zum Thema Naturimus machte :


http://files.newsnetz.ch/bildlegende/43402/543812_pic_970x641.jpg

Schon vor einiger Zeit hat Mark ein daraus entstandene Video freundlicherweise online gestellt, in dem er nicht nur seine Bilder sondern auch Erläuterungen von Karen Grant und Stephane Deschenes verwendete :


http://vimeo.com/27411985

Die Inhalte sind „Standard“ und brauchen – da längst verinnerlicht – hier nicht mehr erwähnt zu werden. Tatsächlich richtet sich das Video ja auch an bisher Unberührte.

Hier taucht es auf, weil mir Karens Hand- und Armbewegungen auffielen, die mir ein Zeichen dafür sind, dass ihr bei den Erläuterungen „das Herz überläuft“.

Sicherlich ein gutes Zeichen.


(3) Nacktwanderwoche auf Mallorca

Bruno Saurez kam hier in den Streiflichtern schon öfters vor. Inzwischen hat auch der Verband der französischen Naturisten (FFN) die Bedeutung der u.a. auch durch Bruno „wiederbelebten“ Naturisten in Marseille erkannt und ihn in der letzten Jahreshauptversammlung in die Kommission „éthique et naturisme de demain“ („Ethik und Naturismus von morgen“) berufen.

Aber darüber will ich hier nicht schreiben.

Statt dessen einige Bemerkungen zu einem einwöchigen Aufenthalt eben dieses Brunos mit einigen weiteren Aktivisten aus der „Association Naturiste Phocéenne (ANP)“ auf die Insel Mallorca, von der sie vor wenigen Tagen zurückgekehrt sind.

Eine Woche Mallorca – das heißt in diesem Falle : eine Woche Nacktwandern.

Den Aufzeichnungen nach auf einer Strecke von deutlich über 100 Km.

Sicherlich nicht in den Bereichen, wo die großen Touristenströme fließen.

Aber so wie hierzulande genügen gelegentlich auch auf Mallorca häufig wenige Meter, um sich etwas abseits der überlaufenen Strände zu begeben.


https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/t31.0-8/s960x960/10380402_10152496351811079_2199125720853640959_o.jpg

Ihre Wege führten sie durch Schluchten


https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/t1.0-9/10299921_10152495026416079_2519610810161468757_n.jpg

und in menschenleere Landschaften


https://scontent-b-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/t31.0-8/10355561_10152495033141079_6329744629837362165_o.jpg


https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xaf1/t31.0-8/10371350_10152495033046079_6908062600675457882_o.jpg

Gelegentlich gab es auch Begegnungen


https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfa1/t31.0-8/10256179_10152495020621079_2033487786418312682_o.jpg

die aber – wegen der ähnlichen Interessenlage – in friedlicher Atmosphäre abliefen.

Unter

https://www.facebook.com/bruno.saurez/media_set?set=a.10152495019566079.1073741830.690266078&type=1

sind viele Bilder vom Nacktwander-Inselausflug der Association Naturiste Phocéenne (ANP) veröffentlicht.


(4) NFN – im neuen Outfit

Seit Montag dieser Woche präsentiert sich der Verband der niederländischen Naturisten NFN im neuen Outfit.

Im neuen Outfit ??

Bevor hier jetzt der Aufschrei kommt, sei schnell nachgeschoben, dass sich hier der „neue Outfit“ – selbstredend – nicht auf Kleidung bezieht. Vielmehr bekam zu Beginn dieser Woche deren Internetauftritt über mehrere Testphasen hinweg ein neues Aussehen.

Die Verantwortlichen in der NFN waren der Meinung, dass das bisherige Design etwas Staub angesetzt hätte und durch ein neues, frischer wirkendes ersetzt werden sollte.

Seht das Ergebnis :

http://www.nfn.nl

Alles etwas großformatiger und daher leider auch nicht mehr so kompakt.

Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Entscheidend sind schließlich immer noch die Inhalte – die sich mit dem Re-Design natürlich nicht geändert haben.

Ok – zwei Dinge haben sich dann doch verändert.

Zum Einen ist das zuvor noch vorhandene Forum, das allerdings nur beschränkte Reichweite hatte, nicht mehr vorhanden.

Und zum Zweiten hat es eine Änderung bei der UIT!, dem quartalsweise erscheinenden Informationsblatt der NFN, gegeben.


http://www.nfn.nl/media/1783/header-uit-grijs.jpg

Es wird ab der aktuellen „Sommer 2014“-Ausgabe versuchsweise ausschnittsweise im Netz zur allgemeinen Einsicht veröffentlicht :


http://issuu.com/nfn-redactie/docs/uit-zomernummer-2014?e=0/8102065

Blättert ruhig ein wenig darin herum.

Ich kann in der Zwischenzeit ja schon einmal den Rasen mähen :


(5) Nackt Rasen mähen

Vor einiger Zeit fragte Marion : „Ist nackt rasen mähen Kunst ?“ und stellte eines ihrer Zeichnungen in einem FKK-Forum zur Diskussion. Da kamen dann die unterschiedlichsten Meinungen und – zumindest aus Marions Sicht – sogar zu Streit darum. Im aktuellen „Der Naturist“ Nr.3 2014 fragt sie nun unter der Überschrift „Nackte Botschaft“, ob es denn beim Malen immer einen größeren Zusammenhang gibt. Zusammenhänge gibt es natürlich immer. Ob es „größere“ oder eher „kleinere“ sind, wird wohl eher eine Frage des Maßstabs sein.

Wie auch immer - jedenfalls wurde ich durch die Diskussion um die Bedeutung des „Nackt Rasen Mähens“ daran erinnert, dass ich tatsächlich schon einmal eine Zeichnung dazu gesehen habe.

Aus dem Bereich der kanadischen Naturisten.

Und zwar aus dem französischsprachigen Teil : „Fédération québécoise de naturisme (FQN)“


https://scontent-a-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1.0-9/10171180_538980492887369_4611107632544002327_n.jpg
(Diane Archambault. Ja, ja, ich erkenne das auch ohne Brille ! )

Unzweifelhaft ist das Diane Archambault, die ehemalige Präsidentin der FQN, die da ihren Rasen mäht. Sie tut das – was für ein Revolution – mit purer Muskelkraft. Das steht im wohltuenden Widerspruch zu den Hobby-Naturisten, die ihre Mäher mit lauten Motoren gnadenlos durchs Gras jagen. Die Geräusche die beim Handmähen entstehen sind in ihrer beruhigenden Wirkung nur durch ein „Mähen mit der Sense“ zu übertreffen. Regenmacher kann das.

Das Bild hat übrigens der belesene Michel Vaïs gemalt. Michel hat vor gut 35 Jahren die FQN mit begründet. Hier in den Streiflichtern kam er auch schon vor. Von ihm stammt das Buch „Nu, simplement. Nudité, nudisme et naturisme“, zu dem Diane Archambault das Vorwort geschrieben hat.

Wie sehen : Reichlich Zusammenhänge.
Ob es größere oder doch eher kleinere Zusammenhänge sind, will ich mich nicht fragen.

Schluss für heute.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

 

Zurück